Seit 2011 findet jährlich am dritten Wochenende im Oktober in Bad Ischl die FranzJosefsFahrt statt, ausgeschrieben für Motorräder bis Baujahr 1929. Ein zwangloses Treffen für die Besitzer ganz alter, rarer Motorräder, die nur selten eine Gelegenheit vorfinden, ihre oft riemengetriebenen mobilen Schätzchen vorzuführen. Ort der Austragung mitten im Zentrum der „Kaiserstadt“ Bad Ischl. Aufstellung im Kurpark, Fahrzeugpräsentation oder kurze Ausfahrt in die Umgebung, nachmittags Präsentationsfahrt auf einem gesperrten Kurs durch die Innenstadt. Die Zahl der Teilnehmer hat sich bei ca. 150 eingependelt, die bisher aus 7 Ländern angereist waren. Am Sonntag findet eine gemütliche Ausfahrt ins Salzkammergut statt, an der jedermann mit einem Oldtimer-Motorrad teilnehmen kann. Keine Baujahrsbegrenzung, keine Teilnahmegebühr an diesem Tag.

die FranzJosefsFahrt in Bad Ischl am 16./17. Oktober 2021

 

Sie war intim und familiär, aber sie war. Sie, die FranzJosefsFahrt 2021. Bis fast zwei Wochen vor Termin mussten wir zuwarten wie die Zahlen sich entwickeln, welche Coronaregeln es zu beachten gäbe. Dass es eine FJF im gewohnten Umfang nicht geben würde, war eh von Jahresanfang an schon klar, aber es standen ja auch andere nicht absehbare Hürden im Raum, zuoberst der geplante Bau des Hotels Grand Elisabeth. Erst Ende September war es soweit dass es wir endlich planen, bei der Stadt, Polizei und der BH anfragen konnten. Conclusio: eine durchorganisierte Veranstaltung kann und darf es nicht geben, weil das bedeutet hätte, den Kurpark rundherum abzusperren, ein Coronakonzept zu erstellen, eine Verantwortlichen zu benennen, jeden Zugang lückenlos zu kontrollieren, egal ob es Teilnehmer, Zuschauer oder einfach Passanten betrifft. Ein Ding der Unmöglichkeit, daher haben wir uns kurzfristig entschlossen, den Kurpark einfach freizugeben, jedem Zufahrt zu gewähren der mit einem Motorrad bis Baujahr 1940 kommt, sonst aber nichts zu bieten als das, was sich halt von selbst entwickelt. „Entwickelt“ hat sich unter anderem der Erstauftritt einer frisch restaurierten 900er Puch aus 1908 mit Doppelsitzer-Seitenwagen, gekonnt präsentiert von Alfons und Brigit Mair.

 

Die Wetterfee war allerdsings nicht so prächtiger Laune wie gewohnt, hat den ganzen Tag über einen Wolkenteppich über das Gelände gebreitet, und auch am Sonntag morgen Nebelfetzen aufgezogen. Eine reine Drohgebärde, denn tagsüber ist der Himmel blitzblau geworden, und der goldene Oktober hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Beste Voraussetzungen also für eine entspannte FranzJosefsAusfahrt an den Wolfgangsee, und beste Bedingungen auch für den Piloten der Flying Bulls, der extra für die FJF Teilnehmer mit seiner zweirümpfigen Lockheed Lightning eine spektakuläre Flugshow über dem Bad Ischler Kurpark abgeliefert hat – Danke Raimund Riedmann, der zwar statt im Cockpit auf dem Sattel seiner 800er Puch unterwegs war, diese Vorführung aber organisiert hat.

 

Team und Teilnehmer sind sich darin einig, dass es 2022 wieder eine FranzJosefsFahrt in gewohntem Umfang geben soll – wir alle sind guter Dinge.

unter demselben Link findet Ihr auch die Fotos der FJF von 2017 bis 2019

auf die "echte" 10. Ausgabe der FranzJosefsFahrt warten wir noch immer, unsere Hofnung liegt auf Oktober 2022